Lea Goldberg, Der morgige Tag

aus dem Hebräischen von Elad Klein

Heute ist das Grün sehr grün.
Und das Grau sehr grau.
Ein wenig Schwarz, und kein Weiß in der Stadt.
Heute ist der Verstörte sehr verstört.
Heute ist die Vergangenheit sehr vergangen.
Ein wenig Zukunft. Und keine Gegenwart in der Luft.

Und noch ist es nicht leicht zu atmen, und noch ist es nicht leicht
Gegen den durchtriebenen Wind zu denken.
Und es fällt gar nicht leicht zu warten.
Und der Sturm berührt die Augenwimpern,
und in tausend Stücke zerbricht jeder Augenblick.
Aber heute ist das Grün sehr grün

Lea Goldberg, La-mochorat, in: dies., Schirim (Gedichte), herausgegeben von Tuvia Rübner, Band 2, Bnei-Brak 2008, 278.

Quelle: http://www.orient.uni-freiburg.de/judaistik/goldberg/tag.html

Ganz herzlichen Dank Gaby für das Gedicht!!!!!!

Advertisements

Über Tünde

German teacher, Teacher trainer DaF & Multimedia, Webtutor, Translator Interests: Languages, DAF, Internet, web2.0, e-learning, traveling, sports, reading, music, dancing, .... Zeige alle Beiträge von Tünde

2 responses to “Lea Goldberg, Der morgige Tag

  • Gaby Goldberg

    Walla, Tünde – ich wusste nicht, dass eine deutsche Übersetzung des Gedichts existiert! Und dass es auf der Seite, die du gefunden hast, sogar noch mehr Gedichte von Leah Goldberg auf Deutsch gibt, Überraschung! Hier das Original, gesungen von der israelischen Rockgröße Yehudit Ravitz (seit sie das Gedicht Anfang der 90er Jahre vertont hat, gehört es sozusagen zum „Volksgut“):

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: